UK
austria
germany
finland
hungary
slovakia
spain

Das Projekt Euro Crafts 21

Inhalt des Projektes ist es, Aspekte Nachhaltigen Wirtschaftens in die Qualifizierungs- und Beratungsangebote im Bereich beruflicher (Weiter)-Bildung für Betriebe des europäischen Handwerks einfließen zu lassen.

Der Innovationstransfer eines bereits abgeschlossenen Modellprojektes zur Entwicklung und Erprobung eines gewerbeübergreifenden Qualifizierungs- und Beratungskonzeptes für Nachhaltiges Wirtschaften im Handwerk in Nordrhein-Westfalen (Deutschland) soll der Sensibilisierung und Kompetenzentwicklung zum Thema Nachhaltiges Wirtschaften im europäischen Handwerk dienen.

Die Zielgruppe setzt sich zusammen aus Lehrkräften und Ausbildern in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, Betriebsinhabern und Führungskräften des Handwerks sowie Multiplikatoren wie z. B. Betriebsberater.

Das Projekt wird mit der Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt alleine der Verfasser, die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Der österreichische Projektteil wird von der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) unterstützt und aus Mitteln des österreichischen Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) ko-finanziert.

www.eurocrafts21.eu/project