S6: (Interne) Unternehmenskommunikation (Zusammenfassung)

Aufbauend auf den Grundlagen erfahren Handwerksbetriebe, wie sie mit einfachen Mitteln ihre Zielgruppen der Unternehmenskommunikation bestimmen können, welche Medien und Instrumente zur Verfügung stehen und wie Informationsbedarfe und -strukturen erarbeitet werden können. Abgerundet wird das Modul durch das Vorstellen eines möglichen Vorgehens bei der Erarbeitung eines Kommunikationsplans und -konzeptes.

Dieses Modul besteht aus folgenden Bausteinen:

→ S6: (Interne) Unternehmenskommunikation

Materialien:

Baustein A: Unternehmenskommunikation
S6-A1: Interne Kommunikation
S6-A2: Diskussion: Definitionen von Kommunikation
S6-A3: Gegenstände zum Thema interne Unternehmenskommunikation
S6-A4: Hüte-Übung zur Kommunikation
S6-A5: Rollenspiel zur Kommunikation

Baustein B: Zielgruppen der Kommunikation
S6-B1: Analyse der Anspruchsgruppen
S6-B2: Zielgruppen der Unternehmenskommunikation
S6-B3: Einstufung der Bedeutung von Zielgruppen

Baustein C: Medien/Instrumente
S6-C1: Wege der Kommunikation (Medien)
S6-C2: Diskussion-Checkliste Medien
S6-C3: Kommunikationsweg - anlassbezogene Auswahl

Baustein D: Informationsbedarfe und -strukturen
S6-D1: Innerbetriebliche Aufbauorganisation
S6-D2: Innerbetriebliche Informationsbedarfe
S6-D3: Puzzle zur Unternehmenskommunikation
S6-D4: Messbare Erfolge durch Kommunikation - "good practice" im eigenen Unternehmen

Baustein E: Konzept für die interne Kommunikation
S6-E1: Maßnahmenplanung
S6-E2: Kommunikationsplan
S6-E3: Brief an sich selbst
S6-E4: Coaching für interne Kommunikation